Stringfreund - Geile Stringtangas für Männer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stringfreund

Storys

30 Jahre Stringtanga
Richtig in Schwung gekommen ist meine Vorliebe für Stringtangas so um 1985. Damals war die Auswahl an Stringtangas ja nich so riesig wie heute. Für Frauen gab es schon eine ansehnliche Auswahl an Tangas, aber für Männer war das Angebot an sexy Unterwäsche noch sehr dürftig. Die ersten Strings für Herren, die man einfach in einem Geschäft kaufen konnte, waren von Schiesser. Die waren garnicht so schlecht, aber für damalige Zeiten auch nicht sehr billig. Ich weiß überhaupt nicht mehr, ob es in den Sexshops Herrenstrings gab. Meine ersten Strings waren natürlich als reine Unterwäsche ausgelegt. Aber ich mußte mich ja auch erst einmal an das Tragegefühl gewöhnen. Ursprünglich hätte ich diese geilen Tangas lieber an meiner Frau gesehen. Anfangs trug sie aber nie Strings, da sie das Tragegefühl am bzw. im Hintern nicht abkonnte. Heute hat sie aber auch Stringtangas. Das ich dann Strings getragen habe, war eher eine Trotzreaktion. Nach dem Motto: Wenn du kein Stringtanga trägst, dann trage ich eben einen. Dabei ist es auch geblieben. Bis heute. Und ich finde es immer noch sehr sexy und aufregend.

Mein erster Badestring und Auftritt in der Öffentlichkeit.
Anfang 1986 waren wir auf Gran Canaria. Dort habe ich mir dann meinen ersten Badestring gekauft. Erst ein rotes Höschen mit noch relativ großem Stoffdreieck über dem Hintern. Aufregend war natürlich der erste Schritt. Das heißt: Klamotten ausziehen und dann mit nackten Po am Strand stehen. Zu der Zeit waren es ja eigentlich nur ein paar Frauen, die mit einem Stringbikini herum liefen. Aber ich gewöhnnte mich sehr schnell an diese prickelnde Situation und bald schon war es für mich ganz normal, mit nacktem Arsch am Wasser herum zu laufen. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass die anderen Menschen nach mir geschaut haben. Nach ein paar Tagen habe ich mir dann einen zweiten Badestring gekauft. In Blau. Das Vorderteil war nicht besonders sexy geschnitten. Hinten bestand die Hose nur aus Bändern. Also zur damaligen Zeit ein richtiger G-String. Das war anfangs wieder eine prickelnde Situation, da ich jetzt das Gefühl hatte, dass der komplette Po frei ist. Was ja auch stimmte, abgesehen von den dünnen Stringbändern. Am Ende des Urlaubs war ich aber so selbstsicher, das ich problemlos mit meinen Stringtangas überall herum gelaufen bin.

Wo bekomme ich einen sexy Badestringtanga her?
Zu Hause angelangt, richtete ich mein Augenmerk vermehrt auf Strintangas zum Baden. Schnell mußte ich feststellen, das es hier nur ein sehr geringes Angebot an Badetangas für Männer gab. Bei einem Katalogversender gab es ein oder zwei Modelle. Die Auswahl an Badestring ging richtung Null. Sehr schnell kam mir die Idee, mir diese Stringtangas selber zu nähen. Bis ich meinen ersten selbst genähten String in der Hand halten konnte, war es noch ein schwerer Weg. Problem Nr. 1 war der Stoff. Wo bekomme ich guten Lycrastoff her. Es gab kein Internet usw. Fündig bin ich in einem Geschäft in Hamburg geworden. Problem Nr.2 war die Verarbeitung von Lycra. Man hatte ja nur eine normal Haushaltmaschine. Lycra ist zum Nähen ein sehr wiederspenstiger Stoff und ich habe lange herum experimentiert, bis ich endlich einen String in der Hand hielt, in dem man auch herumlaufen kann. Dann habe ich mir sehr viele und verschiedene Badehosen genäht. Ich habe auch Tangas, die ein sehr schmales Hinterteil haben oder welche, wo der Po zu 2/3 bedeckt wird. Diese Tangas eignen sich hervorragend für Orte, wo man einen Stringtanga nicht angebracht ist
. Diese kleinen Höschen habe ich anfangs gerne im Schwimmbad oder im Hallenbad getragen. So konnte man in einer sexy Badehose statt großen Plumpsack herum laufen, ohne dabei zu unangenehm aufzufallen. Im Nachhinein habe ich aber das Gefühl, das man damals garnicht so untolerant war. Ich habe sehr selten irgendwelche Bemerkungen vernommen.

Der nächste Urlaub auf Gran Canaria.
1987 ging es im Sommer noch einmal nach Gran Canaria. Drei Wochen. Im Gepäck meine selbstgenähten Stringtangas. Der Anteil an Stringträger hat auch deutlich zugenommen. Natürlich hauptsächlich Frauen. Bei Männern ist es natürlich auch eine Geschmacksfrage. Ist der Hintern nicht stramm, weiß und beharrt, sieht das Ganze eher wohl sehr negativ aus. Zum Glück habe ich keine (sichtbaren) Haare auf den Po und als Sonnenanbeter fast immer ein braun gebranntes Hinterteil. Mein Selbstvertrauen war später so groß, dass ich auch im Stringtanga auf der Promenade lief oder im Supermarkt Getränke geholt habe. Ich bin auch vom Strand zu unserer Wohnanlage im Stringtanga gelaufen. Das heißt: die ganze Promenade entlang, dann eine Querstraße hoch und zu guter Letzt die Hauptstraße so überquerrt. War schon eine verrückte Zeit. Schön war es auch zu sehen, dass immer mehr Frauen in einem Stringtanga herum liefen, was uns Männer narürlich sehr heiß machte. Heute sind Strings so weit verbreitet, dass man kaum noch hinschaut, es sei denn, mann sieht einen herlichen knackigen Frauenpo.

Wieder zu Hause.
Wieder in der Heimat, habe ich auch dort im Schwimmbad oder in der Schwimmhalle einen Badestring getragen. das verlief auch alles problemlos. Ob im Freibad, am Strand oder am See, von nun an habe ich nur noch Strings getragen. Die ersten Jahre am Gardasee habe ich allerdings noch meine Tangas mit schmalen Hinterteil getragen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die dort noch nicht soweit sind. Später, in den 90er Jahren waren wir auch wieder öfters am Gardasee. Da war es dann kein Problem mehr, mit einem Stringtanga am Strand zu liegen oder über den Platz zu laufen. Auch in dem Schwimmbad des Platzes habe ich einen Stringtanga getragen.

Stringtanga in der heutigen Zeit.
Heutzutage trage ich natürlich auch fast ausschließlich Strings in jeder Farbe und Form. Favorit ist für mich immer noch die Farbe Schwarz. Danach kommt wohl Rot. Öffentlich laufe ich nur noch selten in einem Stringtanga herum. Das liegt daran, dass wir mitlerweile eher die Ruhe suchen und fast immer in den Norden (Schweden) fahren. 2012 waren wir einmal in Portugal. Das war natürlich wieder einmal sehr herrlich, am Strand in einem Badestring zu liegen oder herum zu laufen. Ich finde es sehr schön, dass auch sehr viele Frauen einen Stringtanga tragen. Warum auch nicht. Wer möchte in der Mitte des Körpers schon weiß aussehen. In Schweden laufen wir fast immer komplett nackt herum, da wir dort einen großen Garten haben und keine direkten Nachbarn. Wenn wir dann an den See zum Baden fahren, habe ich einen String an. Aber einen ultra Kleinen. Oftmals sind wir dort auch alleine oder es sind nur ein paar wenige Leute dort. Sicherlich könnte man dort auch nackt baden, aber mit einem Stringtanga ist es doch irgendwie ein geileres Gefühl.
Auswahl fast ohne Ende.

Wer sich von euch für Stringtangas interessiert, der weiß, dass das Angebot von Strings für Frauen schier unendlich ist. Dennoch können wir Männer uns nicht beklagen. Im Internet gibt es auch für die Herren unendlich viele Stringtangas. In allen Farben, Stoffarten, Schnitte und Preisen. Leider gibt es auch viele Strings, die nicht nur billig aussehen, sonder auch billig sind und einfach schlecht aussehen. Damals habe ich auch noch Strings beim Discounter gekauft. Das habe ich heute nicht mehr nötig. Wenn schon Stringtanga, dann wirklich Schöne mit raffinierten Schnitten. Man hat einfach mehr Freude daran. Es gibt auch sehr teure Strings, die ich nicht einmal schön vom Schnitt oder Stoff finde. Preis und Qualität muss halt stimmen. Im Moment bin ich ein Fan von Tangaland24. Siehe Link.

                               



 
 
http://bachelorarbeitschreibenlassen.com
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü